Casino Nacht 2019

23.11.2019

Konfis spielen um den guten Zweck. Spendensumme in Höhe von 750,00 EURO geht an Lifegate.

Axel Büker stellt das Projekt von Lifegate in Beit Jala vor. (Foto: Christina Pütz)

Am 23. November öffnete die Christuskirche in Haaren zum zweiten Mal in Folge ihre Pforten für die Casino Nacht. Die Konfis aus dem gesamten Kirchenkreis Aachen waren dazu eingeladen, um den guten Zweck zu spielen. Mit einem Startgeld von 5 EURO konnte man auf Jeton-Jagd gehen und sich in drei verschiedenen Jeton-Kategorien den Sieg verschaffen. "Eine super Sache mit besonderer Motivation beim Spielen" so Gabi Fuhrmann, Jugendleiterin in der Christuskirche und Hausherrin an diesem Abend. Der Erlös des Startgeldes und weitere Spenden der Anwesenden an

diesem Abend konnte die Gewinnermannschaft einem guten Zweck zukommen lassen. Zur Auswahl standen dabei Fridays For Future,  der Abenteuerspielplatz am Kirschbäumchen und Lifegate Rehabilitation. Am Eingang erhielten die Spielerinnen und Spieler von den Jugendverantwortlichen der Christusgemeinde, Sandra Buchkremer und Heinz Wolke, Armbänder zur Teameinteilung in vier verschiedenen Farben. Eine Tüte mit Süßigkeiten zur Stärkung gab es on top. Jugendreferentin Doro Schui aus der Lydiagemeinde erklärt: "Wir haben die Konfis aus den verschiedenen Gemeinden gemischt.

Alle spielen in den verschiedenen Teams. Zum einen können sie sich untereinander kennen lernen und zum anderen können wir sicher gehen, dass die Entscheidung, wo das Spendengeld hingehen soll, von den Konfis der anwesenden Kirchengemeinden mitgetragen wurde". Um die begehrten Metalljetons zu erhalten, musste man zuvor in der 1. Kategorie Filzjetons erspielen. Bei Looping Louis, Gobblet Gobblers und dem klassischen Vier gewinnt, ging es um Geschick und Schnelligkeit. Sobald man 10 Filzjetons erspielt hatte, konnte man diese gegen 1 Holzjeton tauschen. In der 2. Kategorie war die Schwierigkeitsstufe der Spiele schon etwas höher. Angehende Mediziner und Freizeitchirurginnen konnten ihr Talent bei Dr. Bibber unter Beweis stellen. Ordentlich Gehirnschmalz

kam bei den Spielenden durch Pingulu und Dr. Eureka in Wallung. Wer so richtig in Fahrt kam und dem die vorhandenen Spiele nicht risikoreich genug waren, der konnte bei Axel Büker, dem Leiter des Jugendreferats, um alles oder nichts zocken. Durch Schnick Schnack Schnuck konnte man seinen Einsatz in Holzjetons verdoppeln, oder alles verlieren. Die erspielten Holzjetons konnten jeweils zu zehn Stück in einen Metalljeton getauscht werden, der dann direkt im Glaspokal des jeweiligen Teams landete. Wenn man nach Snacks und Süßigkeiten noch Hunger hatte, konnte man während der Pause frische Pizza genießen und im Team schonmal beraten, an wen denn die Spendensumme gehen soll. Um das Essen kümmerte sich wie im letzten Jahr, Elke Jende-Schmitz, Ehrenamtliche aus der Christusgemeinde, die neben den Leckereien auch Getränke für

alle bereit hielt. Damit das komplette Event überhaupt so erfolgreich stattfinden konnte, waren neben dem Planungsteam mit Axel Büker, Doro Schui, Gabi Fuhrmann, Gordana Nettersheim und Britta Goerke auch die hauptberuflichen Jugendreferentinnen und -referenten aus Teilen des Kirchenkreises vor Ort. Die Spieltische wurden von Ehrenamtlichen der anwesenden Kirchengemeinden geleitet. Da ohne die Hilfe der ehrenamtlichen Mitarbeitenden die Durchführung eines solchen Events gar nicht möglich gewesen wäre, wurden diese kurz vor Bekanntgabe des Gewinnerteams geehrt und erhielten als kleines Dankeschön eine Trinkflasche mit dem Logo der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Aachen.

Und dann, endlich! Die Ergebnisse der Teams wurden bekanntgeben:

1. Platz Team GRAU mit 35 Punkten

2. Platz Team ROT mit 33 Punkten

3. Platz Team WEIß mit 32 Punkten

4. Platz Team GRÜN mit 30 Punkten

Doch aus Sicht der Kirchengemeinden gab es an diesem Abend keine VerliererInnen. Denn in jedem Team waren Konfis aus den teilnehmenden Kirchengemeinden am Start und somit alle auch GewinnerInnen. Nichts desto trotz strahlten die Gesichter von Team GRAU, als sie verkündeten, dass die gesammelte Spendensumme in Höhe von 750,00 EURO an Lifegate geht. Mit diesem Geld wird ein Projekt in Beit Jala bei Jerusalem im Westjordanland unterstützt, bei dem Kinder und Jugendliche mit Behinderung eine Chance auf Perspektive in ihrem Leben bekommen. Herzlichen Dank an alle, die die Casino Nacht unterstützt haben. Ganz nach dem Leitgedanken von Lifegate...ihr öffnet Lebenstore!

Text und Gestaltung: Christina Pütz

Terminkalender

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Ev. Jugendreferat
Kirchenkreis Aachen

Haus der Ev. Kirche
Frère-Roger-Str. 8-10
52062 Aachen

Telefon:  0241 / 453-125
Fax:        0241 / 453-5525
jugendreferat.aachen@ekir.de

Synodales Jugendreferat

Axel Büker
axel.bueker@ekir.de
0241 / 453-166
0160 / 98048777

Christina Pütz
christina.puetz@ekir.de
0241 / 453-169
0160 / 97964557


Geschäftsstelle

Monika Maienschein
monika.maienschein@ekir.de
0241 / 453-125

Daniel Klober
daniel.klober@ekir.de
0241 / 453-163